Schulungen

Kursinhalte A1 / A2 , weitere Dienste und private Kurse

Ich biete verschiedene Module für die Langzeitintsitutionen und Spitexbetriebe an. Inhaltliche Ausrichtung Liste C, Langzeitpflege (qualite`palliative), strukturelle Ausrichtung Modell “SENS”. Mit dem Ziel der Zertifizierung (palliative.ch) oder der zur Verfügungstellung von Richtlinien. Hier eine Übersicht (Stand: Januar 2017):

Inhalte aller Module Inhouse-Schulung (stufengerecht, bereichsübergreifgend)

„Allgemeine Palliativversorgung“

       Modul A 1 (3 Tage): Pflege (stufenübergreifend)

  • Definitionen / Verständnis von Palliative Care
  • Geschichtliche Entwicklung (international / national)
  • Prinzipien der Palliative- / End of Life Care /
  • Kurzfilm: Lukas Hospiz, Herne
  • Multidimensionale Assessments (Engel / SENS)
  • Palliative Care im Setting der Langzeitbetreuung (Langzeitinstitution / spitalexterne Pflege / Betreuung)
  • Differenzierung der Begriffe: Palliative Care / End of Life Care / End of Life Situation
  • Übergänge / Abschied nehmen
  • Verlaufsformen / Anteile der End of Life Care
  • End of Life Situation: Sterbeforschung / Sterben / Tod
  • Kurzfilm: «Wie ist es, wenn man stirbt?»
  • Gruppenarbeit: Gestaltung des letzten Lebenswegs (Betreuung / Umgebung)
  • Trauer im Kontext der Palliative Care: Trauer erschliessen / Trauerkonzept (R.M. Smeding) / Unterstützung in der Trauer (Institution / Betrieb: An- und Zugehörigen, Mitbetroffene, Team)
  • Empowerment / Resilienz
  • Belastende Symptome am Ende des Lebens
  • Angst
  • Schmerz: Theorie / Schmerzassessments (ohne kognitive Einschränkung / mit kognitiver Einschränkung) / Schmerzbehandlung / Stufenschema WHO / Morphium (Richtlinien / Handhabung / Einsatz) / s.c Injektion / Butterfly legen (Theorie / prakt. Übung) / Nichtmedikamentöse Schmerzbehandlung / Total Pain
  • Atemnot / Dyspnoe
  • Rasselatmung / Death Rattle
  • «BIGORIO» Richtlinien
  • Medikamentenpäckli «End of Life»
  • D. Borasio: «Über das Sterben» (Film)
  • Rechte am Ende des Lebens / Grundwerte menschlichen Lebens
  • Gelingende Kommunikation mit alten / hochaltrigen Menschen
  • Grundlagendokumente in der Palliative Care: Patientenverfügung (Gruppenarbeit) / Biografie
  • Gesprächsgefässe in der Palliative Care
  • Rituale
  • Schnittstellenmanagement / Vernetzung
  • Pflegende An- und Zugehörige / Support: An- und Zugehörige
  • Unterstützende / Entlastende Betreuungsangebote
  • Zusammenarbeit / Kommunikation mit An- und Zugehörigen
  • Abschieds- / Trauerkultur gestalten
  • Achtsamkeit im Umgang mit belastenden Gefühlen
  • Checkliste / Erste Implementierungsschritte

     Modul A 2 (3 Tage): Pflege (stufenübergreifend)

  • Rückblick A1 Kurs
  • Die Ziele der Nationale Strategie „Palliative Care“
  • Palliative Versorgungsstrukturen in der Schweiz
  • Assessmentinstrumente in der palliativen Betreuung (Langzeitinstitution)
  • Die Nationale Demenzstrategie 2014-2017
  • Lebensqualität in der Langzeitinstitution / Vorstellung Modell / Instrument: H.I.L.DE.
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Interdisziplinäre Gesprächsgefässe am Lebensende: Pflegefachgespräch / Fallbesprechung / Runder Tisch (Theorie / ev. Rollenspiel)
  • Ethik / Ethisches Dilemma
  • Ethische Fragen am Ende des Lebens / Ethischer Entscheidfindungsprozess (Dialog Ethik: 7 Schritte)
  • Flüssigkeitsmanagement am Lebensende / Hydratation / Dehydratation: Differenzierung der Begrifflichkeiten / Argumentationsgrundlagen
  • Umgang mit dem Wunsch nach Suizid: Sterbehilfe (aktiv / passiv / assistierter Suizid) / Richtlinien im Haus
  • Humor in palliativen Pflegesituationen (Film)
  • Pflegekonzept: «Verlust»
  • Krise / Krisenbewältigung / Coping am Beispiel: «Eintritt in die Langzeitinstitution»
  • Trauer / Trauerbewältigung bei Demenz / Trauerbegleitung im Haus / Unterstützungsangebote in der Trauer
  • Sterben in der Fremde: Die Bedeutung von Palliative Care im Migrationstext / Wie gelingt eine kultursensible Betreuung am Ende des Lebens am Beispiel des Islam?
  • Spiritualität / Sinnfindung angesichts von Krankheit, Tod und Sterben / Spiritual Care / Spiritual Care und Demenz
  • Biografiearbeit in der Langzeitpflege- das Leben erzählen
  • Einbindung bestehender Konzepte: Validation / Kinaesthetik / Basale Stimulation / Aromatherapie
  • Sterbezeit = Lebenszeit (Film)

     Modul Nebendienste (1 Tag): …….

  • Definitionen / Verständnis von Palliative Care
  • Die Nationale Strategie „Palliative Care“
  • Das palliative Setting bei alten und hochaltrigen Menschen
  • Übergänge / Abschied nehmen
  • Palliative Care / End of Life Care / End of Life Situationen und deren Verlaufsmöglichkeiten
  • Patientenverfügung
  • Prinzipien einer Palliativen- / End of Life Care
  • Grundhaltung, Interdisziplinarität (Rundtischgespräche), Beobachtung / Wahrnehmung belastender Symptome, Einbezug der An- und Zugehörigen
  • Gelingende Kommunikation mit alten / hochaltrigen Menschen
  • Zusammenarbeit mit An- und Zugehörigen
  • Sterben / Tod / Abschiedsrituale / Trauer
  • Wohlbefinden vermitteln
  • Selbstpflege / Selbsthygiene

Die privaten Kurse sind auch für Laien geeignet.

Anfragen / Offerten von:

Claudia Gohrbandt:

c.gohrbandt@hotmail.com

Postanschrift:
Beethovenstrasse 30

3073 Gümligen

Tel. +41 31 534 15 04
Mob: +41 78 815 19 66

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s